Chronik

1985

  • erste Gespräche mit Landrat Henninger, Kirchenchorleiter Thomas Novy und Georg Schweinberger über die Gründung einer Sing- und Musikschule


1986

  • im April einigen sich Landrat Henninger und die Bürgermeister der Gemeinden Weiler- Simmerberg, Heimenkirch, Röthenbach und Stiefenhofen: ein kommunaler Zweckverband soll die Sing- und Musikschule tragen
  • Georg Schweinberger wird als künftiger Leiter bestimmt und mit dem Aufbau der Schule beauftragt
  • im Oktober Unterrichtsbeginn mit 237 Schülern – 11 teilzeitbeschäftigte Lehrkräfte unterrichten dezentral in den vier Gemeinden.


1987

  • 14. April - konstituierende Verbandsversammlung des Zweckverbandes „Sing- und Musikschule Westallgäu“ - Bürgermeister Riedmüller als Vorsitzender gewählt
  • im Juli erste Schülervorspiele in den vier Gemeinden
  • zu Beginn des neuen Schuljahres im Oktober bereits knapp 300 Schüler


1988

  • Angebot durch Geigenunterricht erweitert
  • Gemeinde Maierhöfen tritt dem Zweckverband bei
  • Regierung von Schwaben bestätigt, dass Voraussetzungen laut „Bayerischer Sing- und Musikschulverordnung“ erfüllt sind


1989

  • Gemeinden Gestratz (34 Schüler), Grünenbach (46) und Oberreute (13) ab Oktober im Zweckverband aufgenommen
  • Schülerzahl steigt auf 486
  • anläßlich der Feierlichkeiten zur 200jährigen Markterhebung in Weiler gestalten Lehrkräfte ein festliches Konzert in der Sebastianskapelle
  • Ensembles und Spielkreise geben Schülerkonzert in der Aula der Schule


1990

  • trotz steigender Kosten bleiben Gebühren stabil
  • Schülervorspiele wieder in allen Mitgliedsgemeinden
  • über 500 Schüler
  • Unterrichtsangebot mit Harfe, E-Gitarre und E-Baß auf insgesamt 23 Instrumentalfächer erhöht


1991

  • beim Bläserwettbewerb des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes belegen Schüler der Sing- und Musikschule Westallgäu drei erste Plätze
  • bisheriger Schulleiter Georg Schweinberger gibt Leitung der Schule an Martin Ess ab
  • über 30 öffentliche Auftritte im Schuljahr


1992

  • Landkreis kürzt die Zuschüsse für die Musikschule
  • Mitwirkung des Akkordeon- und Gitarrenorchesters beim Schwäbischen Musikschultag in Günzburg


1993

  • Kirchenkonzerte in Heimenkirch und Weiler
  • großes Musikschulfest auf dem Gelände der Schule in Weiler mit über 600 Besuchern.


1994

  • Mitwirkung von 31 Schülern und Lehrern bei der Aufführung von J. Haydns „Schöpfung“ in Weiler
  • Mitwirkung bei weiteren Veranstaltungen zur 1100-Jahr-Feier des Marktes Weiler- Simmerberg.


1995

  • von 435 aktiven Blasmusikerinnen und Blasmusikern im Einzugsgebiet der Sing- und Musikschule Westallgäu wurden 146 (entspricht einem Drittel) durch die Musikschule aus- oder weitergebildet
  • Thomas Fritz (Akkordeon) aus Stiefenhofen erspielt sich beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Aschaffenburg einen ersten Preis


1996

  • Sing- und Musikschule Westallgäu feiert zehnjähriges Bestehen
  • am 4. Mai großes Jubiläumskonzert in Weiler
  • MusikschulleiterInnen aus dem Regierungsbezirk Schwaben treffen sich zur Frühjahrstagung in Weiler
  • Schüler der Sing- und Musikschule Westallgäu sind im Bayerischen Rundfunk zu hören (Aufzeichnung des Konzertes bayerischer Sing- und Musikschulen aus Bad Wörishofen)


1997

  • 1. Preis mit Auszeichnung beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Kempten
  • für Nanette Tremmel (Gitarre) und Dominik Bernhard (Zither)
  • Michael Schwärzler erreicht als einziger Saxophonist im Österreichischen Bundeswettbewerb „Prima la Musica“ einen 1. Preis
  • etwa ein Viertel aller Schüler lernen Instrumente im Blasmusikbereich


1998

  • Musiksschullehrer geben im März ein gelungenes Konzert
  • Mitwirkung der Sing- und Musikschule Westallgäu bei der Internationalen Musischen Tagung (IMTA)
  • „Der Westallgäuer“ berichtet: „Hohes Niveau bei Jahreskonzert der Sing- und Musikschule Westallgäu“ (März)
  • Ehemaliger Schüler Klaus Schwärzler aus Oberreute gewinnt Deutschen Konservatoriumswettbewerb im Fach Schlagzeug
  • nach langer Diskussion bleibt Grünenbach doch im Musikschulzweckverband.


1999

  • Lehrkräfte geben Benefizkonzert zu Gunsten der neuen Orgel in Weiler
  • Sing- und Musikschule besitzt mittlerweile (Leih-)Instrumente im Wert von etwa DM 130.000,--! Dadurch große Entlastung der Eltern, gerade im Anfängerbereich
  • im Juni großes Musikschulfest anläßlich des Deutschen Musikschultages
  • große Werbeaktion für Singklasse


2000

  • neugegründete Singklasse nimmt unter der Leitung von Martin Ess mit 65 Kindern Unterricht auf und bestreitet bereits im März beim Jahreskonzert in Stiefenhofen ihren ersten gelungenen Auftritt
  • Mitwirkung von Lehrern und Schülern bei der Aufführung von „Carmina Burana“ von Carl Orff in Weiler
  • Schülerzahl übersteigt erstmals die 600er-Marke
  • bereits 95 Schüler in der Singklasse


2001

  • die Sing- und Musikschule Westallgäu geht mit einer Reihe von Veranstaltungen ins Jubiläumsjahr 2001 und hat sich in den vergangenen 15 Jahren zu einer beständigen kulturellen Einrichtung im Westallgäu etabliert; ohne sie würde der Region und besonders den Kindern und Jugendlichen ein wesentlicher Teil in ihrer Entwicklung fehlen.


2002

  • mehrere Ensembles und Solisten gestalten musikalisch die Museumsnacht in Weiler
  • unser Schlagzeugensemble (Tobias Müller, Michael Ziegltrum, Andreas Fritz, Johannes Pfister) wird beim Kammermusikwettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes bayerischer Landessieger, außerdem hat sich auch ein Querflötentrio (Maria Müller, Carola Huber, Ilona Deubele) für den Landeswettbewerb qualifiziert und mit sehr gutem Erfolg teilgenommen


2003

  • beim Solo-/Duowettbewerb qualifizieren sich die beiden Schlagzeuger Christiane Schwärzler und Samuel Trefzer für den Landesentscheid in Ingolstadt und erspielen sich mit jeweils 87 Punkten das Prädikat "sehr guter Erfolg"
  • das Schlagzeugensemble nimmt mit Erfolg beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" teil


2004

  • das Schlagzeugensemble der Sing- und Musikschule spielt sich im Kammermusikwettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes wieder bis zum Landesentscheid und wird wieder bayerischer Landessieger


2005

  • Sebastian Ess (Tenorhorn) wird beim Solo-/Duowettbewerb in Dillingen mit 94 Punkten und dem Prädikat "ausgezeichnet" Bundessieger und qualifiziert sich für den Landesentscheid in Bamberg wo er mit 96 Punkten wiederum einen ausgezeichneten Erfolg verbuchen kann und bayerischer Landessieger wird.
  • Ein großartiges Musikschulfest zieht bei herrlichem Sommerwetter Hunderte von Besuchern auf das Schulgelände der Volksschule Weiler.
  • Mit 704 SchülerInnen hat die Musikschule im November die höchste Schülerzahl seit Bestehen, davon sind allein 97 Kinder in der Singklasse


2006

  • Die "Sing- und Musikschule Westallgäu" feiert ihr 20-jähriges Bestehen
  • Reinhard Sieber, Leiter der Bigband des Gymnasiums Lindenberg lobt: Seit es die Musikschulen gebe, hätte sich seine Bigband sowohl quantitativ als auch qualitativ wesentlich verbessert - die Schulband sei das Ergebnis der guten Zusammenarbeit zwischen Musikschulen und Gymnasium
  • ein Schlagzeugensemble wird wieder bayerischer Landessieger beim Kammermusikwettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes
  • drei Schlagzeugensembles qualifizieren sich für den Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ und erspielen sich jeweils einen 2. Preis
  • Verbandsvorsitzender Riedmüller stellt fest, dass die Akzeptanz unserer Sing- und Musikschule ausgesprochen groß sei und deutlich die hohe Position im kulturellen Leben im Westallgäu zeige
  • gemeinsames Bläserkonzert der MS Lindenberg und Westallgäu in Grünenbach
  • Singklasse (Ltg. Martin Ess ) beteiligt sich am Chorkonzert in Gestratz
  • „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Zitat: Bgm. Karl-Heinz Rudolph) anlässlich des Frühjahrskonzerts des Liederkranzes Weiler, bei dem zahlreiche Schüler/innen der Musikschule mitwirken
  • 11 Ensembles gestalten großes Jubiläumskonzert zum 20-jährigen Bestehen der Musikschule in der Aula der Grund- und Hauptschule Weiler


2007

  • Sebastian Ess (Tuba), Florian Ess (Trompete) und Patrick Zebandt (Schlagzeug) werden beim Solo/Duo-Wettbewerb des Bayrischen Blasmusikverbandes Landessieger
  • Elias Angele aus der Schlagzeugklasse von Robert Rossmanith erreicht den Bundesentscheid „Jugend musiziert“
  • Lehrkräfte der Musikschule gestalten Konzert „Geistliche Abendmusik“ in der Sebastianskapelle Weiler
  • Bläserensemble „Blos nei“ sowie die Schlagzeugformationen „Minipercussion“ und „Percussionpower“ qualifizieren sich beim Kammermusikwettbewerb des ASM (Allgäu-Schwäbischer Musikbund) für den Landesentscheid Bayern



2008

  • Schlagzeuglehrer Robert Rossmanith verlässt die Musikschule und wird Schulleiter in Kempten
  • Das Kindermusical „Mats und die Wundersteine“ (Ltg. Kathrin Seebacher) kommt in Stiefenhofen zur Aufführung
  • Musikschüler nehmen in Valmontone/Italien beim Gründungsfestakt der Städtepartnerschaft Weiler / Valmontone teil
  • „Musik zeigt Wirkung“ - großer Musikschulinfotag und Musikschulfest „open air“ in Weiler
  • Zitherschüler (Klasse: Barbara Groß), Harfenschüler (Klasse: Angela Schlögl) sowie ein Gitarrenchor (Ltg. Christian Pelinka) wirken bei den „Allgäuer Zither Zeiten“ in Heimenkirch mit
  • „Musikalisches Gipfeltreffen“ der MS Wangen, Lindenberg und Westallgäu im Missionshaus Mellatz – Benefizkonzert für die Arbeit der Comboni-Missionare



2009

  • Ensemble „Blos nei“ (Ltg. Robert Fink) gibt Konzert auf Einladung des Lions-Clubs Wolfsburg-Fallersleben im Schloss Wolfsburg
  • Schlagzeugensemble „Minipercussion“ (Dominikus Dietrich, Marius Dworski, Kevin Merz, Patrick Zebandt) sowie Sebastian Ess (Tuba) qualifizieren sich für den Bundesentscheid „Jugend musiziert“ in Essen
  • Sebastian Ess wird Bundessieger!
  • Minipercussion erspielt sich einen 3. Preis
  • 130 Akteure aus Singklasse, Bläserorchester und Musikalischer Früherziehung führen im Freizeitzentrum Rentershofen/Röthenbach das Kindermusical „Max der Regenbogenritter“ auf
  • „Barocke Fröhlichkeit“ beim Lehrerkonzert in der Sebastianskapelle Weiler
  • Zahlreiche Sponsoren ermöglichen die Anschaffung eines Anhängers, vorwiegend für die Schlagzeugklasse
  • Stellvertretender Schulleiter Georg Schweinberger wird nach über 20 Jahren Tätigkeit verabschiedet. Sein Nachfolger wird Gitarrenlehrer Christian Pelinka aus Opfenbach
  • 34-köpfiges Jungbläserorchester (Ltg. Robert Fink) gibt Weihnachtskonzert in Heimenkirch



2010

  • Percussionquartett (Klasse: Felix Zakurin) und Trompetentrio (Klasse: Moritz Rädler) qualifizieren sich für den Bundesentscheid des BBMV (Bayerischer Blasmusikverband) in Augsburg
  • „Minipercussion“ wird Bundessieger.
  • Konzert des Jugendblasorchesters (Ltg. Robert Fink) im Dorfgemeinschaftshaus Ellhofen
  • Simon Ess (Schlagzeug) aus Heimenkirch qualifiziert sich für Landesentscheid „Jugend musiziert“ in Bayreuth
  • „Mit Stimme, Leidenschaft und ohne Verstärkung“ - Konzert „Unplugged“ (Klasse: Moritz Rädler) in der Begegnungsstätte Stiefenhofen
  • Kinderchor (Ltg. Martin Ess) der Musikschule gestaltet rhythmische Messe in Heimenkirch
  • Serenade des Jugendblasorchesters in Simmerberg
  • Am 28. September 2010 wird der Förderverein „Sing- und Musikschule Westallgäu“ im Kolpingsheim Weiler gegründet. Zum 1.Vorsitzenden wird Christian Hauber aus Simmerberg gewählt.
  • Die Rocknachwuchsband „Body Supply“ um Frontmann Felix Kellershohn erreicht bei der Talentbühne des „Oberstaufener Kulturtupfers“ einen 2. Preis
  • Schüler der Gitarrenklasse Kathrin Seebacher und der Schlagzeugklasse Felix Zakurin führen zum Jahresende das musikalische Märchen „Ein Engel der nicht singen konnte“ auf



2011

  • Die „Sing- und Musikschule Westallgäu“ feiert ihr 25-jähriges Bestehen
  • Trotz allgemein sinkender Schülerzahlen an öffentlichen Schulen kann die Musikschule stabile Schülerzahlen vorweisen
  • Jubiläumskonzertreihe in allen Mitgliedsgemeinden des Zweckverbandes
  • Erstmals in der 25-jährigen Geschichte der Sing- und Musikschule Westallgäu nimmt ein musikschuleigenes Blasorchester an den Wertungsspielen teil. Das Jugendblas-orchester unter der Leitung von Robert Fink erspielt sich in der Mittelstufe mit 91 Punkten das Prädikat "mit ausgezeichnetem Erfolg"!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sing- und Musikschule Westallgäu